Fremdspracheninstitut der LHM, Amalienstraße, München

WC-Sanierung

LP 2-9

 

Zeitraum

2017 - 2019 vsl.

 

Bauherr
Landeshauptstadt München,

Baureferat H4

 

Baudaten:

BGF                            150 m²

Gesamtbaukosten   980.000,00 €

 

 

 

 

 

Ausführung:

Die WC-Anlage des Fremdspracheninstituts, die sich im nordöstlichen Teil des Gebäudes befindet, wird bis zum Rohbau entkernt.

Zunächst wird eine Schadstoffsanierung (asbesthaltiger Fliesenkleber) durchgeführt, ehe die Abbrucharbeiten begonnen werden können. Nachdem die gemauerten Kappendecken statisch untersucht und ggfs. ertüchtigt wurden, werden die vier Geschosse neue Bodenaufbauten, der nun schwellenlos zum Flur ausgebildet wird, erhalten.

Im 1.OG, auf der Verwaltungsebene, wird ein barrierefreie Toilette nach DIN 18040-1 errichtet.

Zudem werden alte Leitungen (HLS) demontiert und neue Stränge hinter einer raumhohen Vorsatzschale installiert. Jene Vorwand wird vor der bestehenden Tragwand errichtet und auch für die neu geplante Lüftung herangezogen. Die Lüftungsanlage wird im 3.OG an der Decke montiert. Fort- und Zuluft erfolgen über das Dach.
Außerdem wird die Elektrik auf den aktuellen Standard (Präsenzmelder, usw.) gebracht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischer + Steiger u. Partner Architekten mbB.