Triebwerk - Werkhalle 3, München-Neuaubing

Denkmalgerechte Sanierung des ehemaliges Ausbesserungswerks der Deutschen Bahn,

Umnutzung zu 4 Hallen mit Innenhof,

Triebwerk - Werkhalle 3

LP 2 - 8

 

Zeitraum

07/2018 -  vsl. Q2/2021

 

Bauherr

Aurelis Asset GmbH,

vertreten durch:

Aurelis Real Estate Service GmbH, Region Süd

 

 

 

 

Historie und Gebäudekonzept

Die Werkhalle 3 stammt aus dem Jahre 1906 und gehört mit zu den ersten Bauten des Eisenbahn-Ausbesserungswerkes München-Neuaubing. Die Halle, die als Stahl-Konstruktion mit Sichtklinker-Fassade ausgeführt wurde, wurde im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe stark beschädigt und danach wieder instand gesetzt. Das Gebäude wurde bis 2003 von der Deutschen Bahn genutzt und steht seit 2008 unter Denkmalschutz. Das Bauvorhaben liegt im Umgriff des seit 2013 gültigen Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 1998a und ist Teil des darin definierten Gewerbegebiets GE 1.
Die Basisplanung für die Instandsetzung der Werkhalle 3 sieht deren Aufteilung in vier eigenständige Hallenteile (brandschutztechnische Bestimmungen) mit zeitgemäßen Einbauten vor, die über den entstehenden H-förmigen Innenhof miteinander verbunden sind. Die historische Fassade wird dabei in ihrer vollen Länge und Breite erhalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischer + Steiger u. Partner Architekten mbB.